• Schießsport 2013        

14.) Deutsche Meisterschaften am 20. Oktober 2013 in Dortmund

Aus unserer Gilde habe ich mich für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften (LG-Aufl.) am 20.10.2013 in Dortmund qualifiziert.

Was schreibt man, wenn man mit 297 Ringen den Platz 186 (582 Starter) erreicht hat?

Ist das jetzt gut oder schlecht? Diese Frage hat sich mir erst gar nicht gestellt. Zum Einen ist es schon so eine große Ehre und Herausforderung überhaupt qualifiziert zu sein. Zum Anderen fährt man ja nicht zu solch einem großartigen Ereignis, wenn man nicht das Ziel verfolgt sein Bestes zu geben. Deshalb möchte ich mal einige Eindrücke schildern. Es begann mit der Anmeldung am Sonnabend in der riesengroßen Schützenhalle. Ich fragte die Damen am langen Tisch, ob nach Bundesland, Verein oder Name das Anstellen erfolgt. Die freundliche Antwort und Frage: "Bundesland, aus welchem kommen Sie?" Aus dem schönen Land Brandenburg. Das erzeugte schon einmal ein Lächeln und schon ging's los. Alles kein Problem und schon mal gar kein Stress.

Nun ging es zur Waffenkontrolle. Alles wurde sehr genau genommen und bei der Kontrolle wurde ab und an mal in mein Gesicht geblickt. Der Prüfer hatte sein Gesicht so eingestellt, dass mir spontan eine Kontrolle auf dem Flughafen in Boston eingefallen ist, wo ich den Wunsch meiner Frau auszubaden hatte unbedingt die große Körperlotion im Handgepäck mitzuführen.

Aber alles ist gut gegangen, und beim Abstandsmessen des Schulterschaftes kam vom Prüfer ein Lächeln und die Feststellung. "Stimmt genau". So das war jetzt geschafft. Das Sportgerät konnte ich in der Schießhalle abgeben und hatte so kein Problem dieses mit ins Hotel zu nehmen oder im Auto unkontrolliert zu belassen.

Da ich vorsichtshalber meine Frau als moralische Stütze mitgenommen hatte - diese gab mir schon mal den Hinweis, dass sie mich auch wieder mit nach Hause nehmen wird, auch wenn ich blos einen Ring erziele - wurde das Kulturprogramm auf sie abgestellt. Genau am 19.10. hat Dortmund gegen Hannover 96 Fußball gespielt. Es war erstaunlich, dass die gesamte Stadt diesem Ereignis die Aufmerksamkeit geschenkt hat. Alles war gelb-schwarz. In der Gaststätte - die Kellnerinnen und Kellner, die Frau am Tresen, die Köche, die überwiegende Anzahl der Gäste - trugen die Symbole des BVB. Das war beindruckend. Auch beim Spaziergang - alles gelb-schwarz. Keine Pöbelei oder sonst etwas gegen die wenigen Hannover 96-Fans. Der Sonnabend also völlig ruhig und stressfrei. So blieb es auch am Sonntag. In der Schießhalle habe ich erst einmal mit Ehrfurcht die Schützenstände wahrgenommen. 40 auf der einen Seite und 40 auf der anderen Seite. In einem angrenzenden Raum nochmals 20 Schützenstände - beeindruckend. Dann der Wettkampf. Dieter Stahn, unser Kreisschützenmeister, ist mit seiner Haidee' ebenfalls angereist, um das Wettkampfflair zu schnuppern und mir den Rücken zu stärken. Erstaunlicherweise ist nicht mal im Ansatz irgendwelche Unruhe oder Stress aufgekommen. Trotzdem habe ich drei Neunen fabriziert. Warum - das weis ich auch nicht. Zumindest wollte ich in meinem "Ausredenbuch" nicht nachblättern. Da ich ein schneller Schütze bin, konnte ich die Ereignisse am Rande des Wettkampfes auch noch beobachten. Dabei wurde ich den Eindruck nicht los, dass für die Schützenbünde dieses Ereignis so etwas ähnliches wie eine "Pilgerfahrt" ist. Überall Stolz und Zuversicht. Die "Profis" haben sich ihre eigene Sitzgelegenheit mitgebracht (in der Schießhalle gibt es diese nur für die im Wettkampf befindlichen Schützen) und das Schießen wurde auf großen Leinwänden oder direkt am Schützenstand mit verfolgt.

Es war schon ein echt gutes Erlebnis. Zum Schluss hat mein strenger Waffenprüfer mir noch eine Plakette für den Waffenkoffer gebracht, denn diese hatte ich mir gewünscht - versprochen ist versprochen.

Fazit: Auf jeden Fall werde ich in 2014 alle Kraft darauf lenken mich wieder zu qualifizieren. So eine Deutsche Meisterschaft - das ist schon was! 

 

13.) Landesdamenpokalwettkämpfe des BSB am 28.09.2013 in FF/O

Als einziger Verein des Elbe-Elster Schützenkreises haben unsere Damen (Sonja Knodel, Steffi Merkner, Bärbel Schulze und Jessica Schmidt) an den Wettkämpfen um den Damenpokal des BSB in Frankfurt/Oder teilgenommen. Durch den gesundheitlichen Ausfall von Gudrun konnten leider nur drei Mannschaften in den Disziplinen Luftgewehr-Auflage, Luftpistole-Auflage und KK-SpoPi-Auflage besetzt werden.

Das hat aber dem Engagement unserer "Vier Musketiere" keinen Abbruch getan. Entscheidend war - wie immer - die Teilnahme und der Wille sich aktiv am gesellschaftlichen (sportlichen) Leben zu beteiligen und einzubringen.

Sonja und Steffi haben sich als "Alphatierchen" sehr beeindruckend geschlagen und das Team mitgezogen. Trotzdem nicht alle Disziplinen belegt werden konnten, sprang zum Schluss für unsere Damen ein beachtlicher 9. Platz in der Gesamtwertung heraus. Die Ergebnisse in den Einzeldisziplinen und in der Gesamteinzelwertung können der nachfolgenden Datei entnommen werden.

 

 

Hallo ihr lieben Frauen! Danke für Eure Bereitschaft an der Teilnahme dieser interessanten und vielseitigen sportlichen Veranstaltung des BSB und Gratulation für die durchaus beachtenswerten Ergebnisse. 

 

12.) Damen- und Jugendpokalwettkämpfe 2013 des EESK am 08.09.2013 in Schönewalde

Für die Schützinnen unserer Gilde (Sonja Knodel, Gudrun Donath, Bärbel Schulze, Steffi Merkner und Jessica Schmidt) waren die Wettkämpfe um den Damenpokal des EESK ein Heimspiel, denn Schönewalde war Austragungsort.

Begonnen wurde mit der Disziplin LG-Auflage. Alle Starterinnen konnten gleichzeitig in den Wettbewerb gehen, da neben Viola Schunack aus Falkenberg nur noch Haidee' Stahn aus Finsterwalde um den Pokal gekämpft haben.

Steffi konnte sich den ersten Sieg mit 200 Ringen!! sichern. Sonja wurde Dritte. Beim KK-Gewehr liegend holte sich Viola Platz 1, vor Haidee' und unserer Jessica.

In der Disziplin KK-Gewehr-Auflage war auch Viola die Siegerin, vor Steffi und Heidee'. Für Sonja blieb nur der undankbare 4. Platz.

In der Disziplin LP-Auflage setzte sich Steffi vor Sonja durch. Jessica wurde 4. und Bärbel belegte Platz 5. Es scheint, dass für Bärbel das Pistolen-Schießen eine "Schokoladendisziplin" werden wird. Bei den anschließenden KK-Pistolendisziplinen (9.50 und 9.51) ließ Steffi auch nichts "Anbrennen" und belegte jeweils den 1. Platz. Jessica (9.50)  und Sonja (9.51) belegten den 2. Platz. In der Gesamtwertung konnte Steffi Platz 1 belegen. Nach den "Fremdschützinnen" Haidee' und Viola kamen Sonja auf Platz 4, Jessica Platz 5, Gudrun auf Platz 6 und Bärbel auf Platz 7. Hervorheben muss man auf jeden Fall den Kampfeswillen unserer Gudrun, denn diese hatte/hat noch einige gesundheitlichen Probleme "auszusitzen".

Ergebnisse
Damenpokal.pdf [ 173.9 KB ]

Bei den Jugendlichen sind unser Hendrik Kluge, Nico Knöfel und Chris Lehmann mit der Luftpistole an den Start gegangen und wurden - mangels weiterer Teilnehmer - in ihrer Altersklasse jeweils Sieger. Hendrik und Nico haben sich für ihre ersten Wettkämpfe recht beachtlich repräsentiert. Das wird noch was! Bei Chris ist insbesondere beim Lichtpunktschießen deutlich geworden, welche Potenziale er besitzt und noch "rauskitzeln" kann/könnte.

 

Ergebnisse
Jugendpokal.pdf [ 109.8 KB ]

Der Autor vertritt die Auffassung, dass jeder Teilnehmer in gewissem Sinne ein kleiner Sieger ist.

Deshalb allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern Danke und herzlichen Glückwunsch!!!

 

Danke auch an Albert Kiehl, Holger Kliebisch, Siegfried Knodel und Daniela Richter für Ihre Unterstützung bei den Wettkämpfen und die gute Verpflegung.

 

11.) Teilwettbewerb des Elbe-Elster Super Cup fand am 01.09.2013 in Schönewalde statt

Die Schützen unserer Gilde sind in den Disziplinen Luftgewehr-Auflage (1.11.50), Luftpistole (2.10.10), Luftpistole-Auflage (2.11.50) und KK-Gewehr-Auflage (1.41.50) an den Start gegangen. Den einzigen Einzelsieg hat Katja mit der Luftpistole "eingefahren", die trotz Trainingsmangels gute 362 Ringe erzielen konnte (gelernt ist gelernt). Nicht nachgestanden haben Martin (359 Ringe - Platz 2) und Torsten (343 Ringe - Platz 3).

In den anderen von uns belegten Disziplinen hat ein Gast aus Berlin (Joachim Bremer) die Plätze 1 eingeheimst - und das mit beachtenswerten Ergebnissen. Dazu herzlichen Glückwunsch. Die Platzierungen unserer Sportler sind der beiliegenden Pdf-Datei zu entnehmen. Hervorzuheben sind die Platzierungen in der Mannschaftswertung. Insgesamt haben wir sieben Mannschaften gebildet, wobei vier mal der 1. Platz und drei mal der 2. Platz belegt werden konnte. Bleibt zu hoffen, dass die anderen Vereine zukünftig auch Mannschaften stellen.

Das hat neben Schönewalde nur noch die Schützengilde aus Bad Liebenwerda gesichert bzw. geschafft.

 

Disziplinen Schönewalde
EE-Super-Cup.pdf [ 227.8 KB ]

Den Platzierten herzlichen Glückwunsch und den anderen Wettkämpfern Danke für ihre aktive und faire Teilnahme! 

 

 

10.) Pokalwettkämpfe Landesseniorenpokal am 17.08.2013 in Potsdam

Vorweg gesagt: Die Wettkämpfe um die Landesseniorenpokale haben auf einem sehr hohen Niveau stattgefunden. Besonders in der Altersklasse über 60 Jahre war das Starterfeld vom Teilnehmerkreis her sehr groß und auch die Ergebnisse mehr als anspruchsvoll. 

Das zeigte sich eigentlich bei allen Disziplinen.

Es lagen also für unsere Teilnehmer sehr gute Bedingungen und Voraussetzungen vor sich einzubringen und um höchste Ergebnisse zu ringen.

Folgende Ergebnisse wurden erreicht:

 

1.11.81 Luftgewehr Auflage (1. Platz 298 Ringe )



Reinhard Quoos
Ergebnis

96 99 100    295
Platz

3

 

1.11.82 Luftgewehr Auflage (1. Platz 299 Ringe)


Ergebnis
Platz
Hans Jürgen Siebold
98  99  99    296
5
Albert Kiehl
96  98  97    291
16
Sonja Knodel
95  93  97    285
23
Siegfried Knodel
95  92  94    281
29
Bärbel Schulze
84  91  85    260
36

Besonders freut uns das Ergebnis von Bärbel, sie hat sich ganz wacker geschlagen und bei Ihren ersten Wettkämpfen die Nerven behalten. Ab jetzt kann es nur noch besser werden.

 

2.11.82 Luftpistole Auflage (1. Platz 298 Ringe!)



Hans Jürgen Siebold
Ergebnis

95  92  98    285
Platz

9
Albert Kiehl
95  92  93    280
13
Sonja Knodel
87  85  90    262
31
Bärbel Schulze
81  79  80    240
36

 

1.41.81 KK-Gewehr DIO Auflage (1. Platz 289 Ringe)


Ergebnis
Platz
Reinhard Quoos
86  95  92    273
6

 

1.41.82 KK-Gewehr DIO Auflage (1. Platz 293 Ringe)


Ergebnis
Platz
Albert Kiehl
95  95  93    283
7
Hans Jürgen Siebold
91  93  97    281
8
Siegfried Knodel
91  91  95    277
11
Sonja Knodel
92  93  86    271
17

 

1.43.81 KK-Gewehr ZF Auflage (1. Platz 292 Ringe)


Ergebnis
Platz
Reinhard Quoos
95  97  94    286
4

 

1.43.82 KK-Gewehr ZF Auflage (1. Platz 293 Ringe)


Ergebnis
Platz
Albert Kiehl
95  96  93    284
7
Hans Jürgen Siebold
93  93  91    277
11

 

9.51.82 KK-Pistole Auflage (1. Platz 298 Ringe!)


Ergebnis
Platz
Hans Jürgen Siebold
98  92  96    286
4
Albert Kiehl
95  90  90    275
10
Sonja Knodel
84  84  81    249
19

 

 

 

9.) Landesmeisterschaften am 06.07.2013 in Potsdam

Upps, …war das ein Wochenende!

Der 6. Juli war für unsere „Scharfschützen“ ein spannendes und anspruchsvolles Wochenende. Ging es doch darum in den Disziplinen KK-Gewehr Auflage ZF und Dio sowie KK-SpoPi Auflage und Zimmerstutzen Auflage sich mit den besten Sportschützen unseres Brandenburgischen Schützenbundes zu messen.

Unsere Teilnehmer (Steffi Merkner, Herbert Stein, Reinhard Quoos, Albert Kiehl und Hans Jürgen Siebold) haben sich auf diese Wettbewerbe sehr gut vorbereitet und die Trainingsergebnisse signalisierten Hoffnungen.

Als erstes ging unsere Steffi mit dem KK-Gewehr Auflage ZF an den Start. Mit guten 279 Ringen belegte sie in ihrer Altersklasse Platz 1.

Besser war Reinhard eingestellt, der mit 283 Ringen Platz 6 belegte. Nicht so gut war Jürgen. Er erzielte nur dürftige 269 Ringe und rutschte auf Platz 12.

In Alberts Altersklasse konnte sich Albert mit 276 Ringen auf Platz 4 behaupten.  

Der zweite Wettkampf wurde mit der KK-SpoPi ausgetragen, an welchem Steffi, Albert und Jürgen angetreten sind - und das zum gleichen Zeitpunkt. Demzufolge war es sehr gut möglich sich zu vergleichen und gegenseitig Mut zu machen. Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Steffi erreichte 281 Ringe und bedeuteten Platz 2.

Albert, von Steffi und Jürgen in die Mitte genommen schloss mit 277 Ringen ab, das war Platz 11.

Bei Jürgen lief es gleich ganz gut an, die ersten fünf Schuss waren eine glatte 50. So sollte es weitergehen. Ziel und Wirklichkeit sind allerdings zwei verschiedene Kategorien. Gesamtergebnis: 287 Ringe und Platz 5.

Was besonders erfreulich war - von Platz 2 bis Platz 5 hatte jeder Schütze 287 Ringe. Der Platz 5 war die ausgleichende Gerechtigkeit zu dem Wettbewerb der Landesmeisterschaften mit der LP Auflage. Da hatte Jürgen das Glück den 1. Platz zu erreichen, ringgleich mit dem Zweit- und Drittplatzierten. Gut, dass sich die Reihenfolge nach der letzten besseren Serie ergibt - da muss man nicht zetern oder lamentieren.

In der Mannschaftswertung KK-SpoPi Auflage holten sich die Schönewalder Schützen den 2. Platz mit 845 Ringen, hinter dem SpSchV Liebenthal I und vor der SchGi Spremberg I.  

Der letzte Wettkampf fand mit dem KK-Gewehr Auflage Dio statt. Hier hatte Steffi ebenfalls vorgelegt. Sie hat 281 Ringe erzielt und damit den 2. Platz sichern können.

Die „gesetzteren Herren“ Herbert, Reinhard und Jürgen waren nun am Zuge.

Herbert machte seine Sache gut und kam mit 282 Ringen auf Platz 6. Reinhard und Jürgen schafften nur magere 277 Ringe und konnten sich so auf die Plätze 8 und 9 einordnen.  

Die Hoffnung stirbt zuletzt und einen Trumpf hatten wir ja noch - Albert. Der setzte sich mit 287 Ringen souverän durch und wurde Landesmeister.  

Die Mannschaft KK-Gewehr Auflage Dio (Herbert, Reinhard und Jürgen) konnten mit Ihrem Ergebnis (836 Ringe) noch einen (undankbaren) 4. Platz belegen, ringgleich mit dem Drittplatzierten, der SchGi 1418 zu Bernau I.  

Innerhalb des Rahmenprogramms sind Steffi und Jürgen noch mit dem Zimmerstutzen Auflage an den Start gegangen. Ergebnis: Steffi 277 Ringe, Platz 3 und Jürgen 265 Ringe, Platz 4. Den Versuch war’s wert. 

Den Wettkämpfern für die Teilnahme Danke und die Erfolge herzlichen Glückwunsch!

 

8.) Landesmeisterschaften am 02.06.2013 in Frankfurt/Oder

Zu den Landesmeisterschaften in den Disziplinen KK-Gewehr 100 m, Dio und ZF sind drei Teilnehmer (Steffi Merkner, Reinhard Quoos und Albert Kiehl) unserer Gilde an den Start gegangen. Insgesamt mussten fünf Starts absolviert werden.

Das Wetter war nicht gerade ideal - es mussten allerdings alle Teilnehmer damit zurecht kommen.

Erfreulich, dass unsere Starter sich ganz vorn einreihen konnten.

Reinhard und Steffi legten in der Disziplin KK-Gewehr Dio, 100 m, vor. Reinhard erzielte 294 Ringe - das war Platz 1 und der Landesmeistertitel. Steffi erzielte ebenfalls sehr gute 293 Ringe, diese reichten aber nur für den undankbaren 4. Platz (ringgleich mit dem Platz 3).

Mit dem KK-Gewehr ZF lief es ebenfalls sehr gut. Hier sicherte sich Albert mit  296 Ringen den Landesmeistertitel. Reinhard wurde mit nur einem Ring weniger (295 Ringe) Vize, also Platz 2.

Steffi konnte sich mit 287 Ringen ebenfalls in ihrer Altersklasse mit dem 2. Platz behaupten.

Hallo ihr Drei - wir sind stolz auf Euch; Herzlichen Glückwunsch!  

 

7.) Kreismeisterschaften KK-Pistole am 21.04.2013 in Schönewalde

Der vorletzte Sonntag des Monats April war für unsere Gilde ein besonderer Tag, da auf den eigenen Schießständen die Kreismeisterschaften mit der KK-Pistole ausgetragen wurden.

Von unserer Gilde haben 12 Schützinnen und Schützen (Falk Schweitzer, Katja Reimann, Albert Kiehl, Martin Schüler, Jessica Schmidt, Chris Lehmann, Steffi Merkner, Hans Jürgen Siebold, Siegfried Knodel, Heinz Schmidt, Sonja Knodel und Herbert Stein) an den Wettkämpfen teilgenommen. Insgesamt sind für unsere Teilnehmer 20 Starts verzeichnet worden. Erstaunlich, dass in der Einzelwertung 11 Kreismeistertitel (Katja, Albert, Falk, Chris, Hans Jürgen, Sonja und Herbert), fünf 2. Plätze und drei 3. Plätze von unseren Wettbewerbern belegt werden konnten. Die Ergebnisse sind allerdings sehr differenziert zu betrachten. In der Mannschaftswertung gingen drei 1. Plätze und zwei 3. Plätze an unsere Gilde. Hervorzuheben sind die Leistungen unserer Katja, die in der Disziplin 9.40 hervorragende 378 Ringe erzielen konnte. Dabei hat sie im Duell in einer Serie eine glatte "100" abgeliefert. Mit diesem Ergebnis hat sie auch den Männern gezeigt, wo der "Hase hinläuft". Erfreulich war auch das Schießergebnis von unserem Chris - er erreichte in der Disziplin 9.50 hervorragende 275 Ringe. Dieses Ergebnis wurde in keiner anderen Altersklasse erreicht! Eine sichere Bank war auch unser Falk, der 270 Ringe geschossen hat. Bei der Auflagedisziplin 9.51 hatte Albert die "Nase vorn". Er erreichte sehr gute 285 Ringe.

(Ergebnisse in den Einzeldisziplinen und Mannschaftswertung siehe auch Homepage des EESK).

Den Gewinnern und Teilnehmern einen herzlichen Glückwunsch.

 

6.) Kreismeisterschaften KK-Gewehr 100 m am 07.04.2013 in Kölsa

An den Kreismeisterschaften KK Gewehr-Dio (Aufl.) 100 m, haben Steffi Merkner, Reinhard Quoos, Herbert Stein und Hans Jürgen Siebold teilgenommen. Die stressigen Landesmeisterschaften vom Vortag waren keinem mehr anzumerken. Das zeigte sich auch an den Ergebnissen. Reinhard legte sehr gute 291 Ringe vor und wurde Kreismeister. Steffi hat mal wieder den "Vogel abgeschossen" - ihr Ergebnis: 295 Ringe und Platz 2. Herbert konnte sich auch beweisen und wurde mit 278 Ringen ebenfalls Kreismeister. Was war mit Jürgen? ...der hat den gesamten Wettkampf über an seinem Sportgerät Einstellungen vorgenommen - nur ohne Erfolg. Viel konnte ja eigentlich nicht verkehrt gemacht werden - es gibt nur zwei Stellschrauben - für die Höhe und die Seite. Ergebnis: 270 Ringe (?!)

Die Ursache hat sich erst am Abend herausgestellt - die Handschäftung war mit dem Lauf nicht kraftschlüssig verschraubt und der Lauf konnte sich selbst seinen Zielpunkt suchen. Na sagt mal - wozu brauchen wir dann noch einen Schützen? Was lehrt uns dies? Eine Waffe ist ein komplexes System, und dazu gehören auch feste Schraubverbindungen! Sonst geht nichts - merkt Euch das!

Bei der Mannschaftswertung haben sich Reinhards Worte wieder einmal bestätigt, ...wer mit uns schießt, der muss auf alles gefasst sein". Warum? Unsere Mannschaft (Reinhard, Herbert und Jürgen) hat Plat 1 belegen können - und das trotz der 270 Ringe. 

Den Platzierten den herzlichsten Glückwunsch, ...na gut, Jürgen diesmal ausnahmsweise mit einbezogen.

 

5.) Landesmeisterschaften Luftpistole-Aufl. und Luftgewehr-Aufl. am 06.04.2013 in Frankfurt/Oder

Mensch, war das ein Stress! Und trotzdem sind unsere Schützinnen und Schützen souverän aufgetreten. Manchmal stimmt es, dass die Morgenstunde Gold im Munde hat. Unsere Schützen Reinhard Quoos, Herbert Stein und Hans Jürgen Siebold mussten gleich als erste Kandidaten mit dem Luftgewehr (Auflage) an den Start. Erfreulich, dass alle drei in die Top 10 Einzug halten konnten. Reinhard konnte mit 294 Ringen Platz 9, Herbert mit 296 Ringen Platz 4 (undankbarer Platz) und Hans Jürgen mit 299 Ringen Platz 1 belegen. Durch diese stabile Leistungsdichte haben unsere drei Schützen in der Mannschaftswertung Platz 1 belegen können (889 Ringe). Das war demnach ein guter Start.

Unsere Familie, Sonja und Siegfried Knodel, hat in der betreffenden Altersklasse jeweils den 5. Platz erreicht (285 bzw. 290 Ringe). Steffi Merkner konnte ebenfalls ein gutes Ergebnis erreichen (293 Ringe) und belegte Platz 10. Gerade in ihrer Altersklasse besteht eine sehr große Leistungsdichte und da muss man sich schon ganz schön strecken. Unser Olaf Prinz konnte mit 283 Ringen leider nicht an sein Leistungsniveau der Kreismeisterschaften des Elbe-Elster- Schützenkreises anknüpfen. Wir sind uns aber sicher, dass seine Erfolgsstunden - bei kontinuierlichem Training - noch für Staunen sorgen werden.

 

Bei den Wettkämpfen mit der Luftpistole (Auflage) mussten Reinhard und Jürgen ebenfalls als erste an den Start. Und hier hat sich gezeigt, dass kein Schütze vor Überraschungen gefeit ist. Schon beim Einrichten ist bei Jürgen die Pistole kaputt gegangen. Mann war das eine Sch..., jetzt musste erst mal repariert werden. Wer dabei seine Hände zum zittern gebracht hat, ist bis jetzt noch nicht belegt. Erfreulich war aber, dass pünktlich zum Start die Waffe wieder einsatzbereit war. Die anfänglichen "Eigenschwingungen" der Zielscheibe konnten bis zur dritten Serie behoben werden, denn diese schloss mit 99 Ringen. Das Endergebnis war nicht das Wunschergebnis - 288 Ringe. Bei Reinhard lagen die Nerven auch blank - Ergebnis 262 Ringe. Ähnliche Erscheinungen traten bei Sonja und Siegfried auf (265 bzw. 250 Ringe). Da soll mal noch jemand sagen, dass das Auflageschießen leicht ist. Steffi hatte es in der Damenaltersklasse (2.11.51) ebenfalls nicht leicht. Mit sehr guten 286 Ringen belegte sie Platz 3.

Das Gute zum Schluss - Jürgen konnte mit seinem Ergebnis noch den 1. Platz belegen. Grund - die anderen Schützen sind auch Menschen und haben auch Nerven. Das diese ebenfalls gute Schützen sind, haben vorhergehende Wettkämpfe eindrucksvoll und sehr deutlich gezeigt.

Fazit: Kopf hoch und fleißig weiter trainieren - und niemals aufgeben!

Auch hier allen Beteiligten herzlichen Glückwunsch. 

 

4.) Landesmeisterschaften Luftpistole am 23.03.2013 in Frankfurt/Oder

An den Wettkämpfen der Landesmeisterschaft mit der Luftpistole haben zwei Schützen unserer Gilde teilgenommen. In der Disziplin 2.10.10 hat sich unser Falk Schweitzer sehr gut geschlagen. Er erreichte mit 365 Ringen den 10. Platz. Erfreulich ist bei ihm die immer wieder stabile Kontinuität bei den Ringzahlen.

Nicht viel schlechter hat sich Chris Lehmann bei den Wettkämpfen aufgestellt. Er erreichte mit 353 Ringen einen guten 6. Platz. Bleibt zu hoffen, dass er sehr schnell seine Trainingsergebnisse im Wettkampf besser umsetzt und sich in die Riege der 360er  bzw. 370er Sportler einreiht. Die Voraussetzungen hat er. Beiden Schützenbrüdern herzlichen Glückwunsch.

 

3.) Kreismeisterschaften KK-Gewehr-Aufl. Dio und ZF am 17.03.2013 in Doberlug-Kirchhain

 

Ohne Fleiß kein Preis - das war das Motto der letzten Kreismeisterschaften im Wettbewerb mit dem KK-Gewehr/Auflage Dio und ZF. Wie jedes Jahr ist mit dem Beginn des Schießens mit dem KK-Gewehr festzustellen, dass der Anspruch an die Konzentration und Kondition der Schützen sehr hoch ist. 50 m sind nicht 10 m und auf den Weg in's Ziel rächt sich jede falsche Bewegung oder Unaufmerksamkeit. Obwohl die Ergebnisse nicht so berauschend waren, haben sich die Schönewalder recht wacker geschlagen. Steffi (Dio) und Albert (ZF) haben schon einmal angedeutet, wo die zukünftigen Ergebnisse liegen sollten. Na ja - das kommt noch. Allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch zu den erreichten Ergebnissen.

 

Ergebnisse 1.41 (KK-Gewehr Aufl. Dio)

Altersklasse
Ringe
Platz
Olaf Prinz
268
3. Platz
Damenaltersklasse


Steffi Merkner
285
2. Platz
Senioren A


Reinhard Quoos
282
1. Platz
Hans Jürgen Siebold
281
2. Platz
Seniorinnen


Gudrun Donath
270
1. Platz
Senioren B


Siegfried Knodel
281
1. Platz
Albert Kiehl
281
2. Platz
Seniorinnen B


Sonja Knodel
278
1. Platz
Handicap


Herbert Stein
274
1. Platz

 

Mannschaftswertung:

1. Platz  Schönewalde Mannschaft I (Siegfried Knodel, Reinhard Quoos, Hans Jürgen Siebold)

2. Platz  Schönewalde II (Albert Kiehl, Sonja Knodel, Gudrun Donath)

 

 

Ergebnisse 9.12 (KK-Gewehr Aufl. ZF)

Damenaltersklasse
Ringe
Platz
Steffi Merkner
277
1. Platz
Senioren A


Hans Jürgen Siebold
281
1. Platz
Reinhard Quoos
278
2. Platz
Senioren B


Albert Kiehl
289
1. Platz
Handicap


Herbert Stein
268
1. Platz

 

Mannschaftswertung:

1. Platz  Schönewalde Mannschft III  (Albert Kiehl, Reinhard Quoos, Hans Jürgen Siebold)

 

2.) Kreismeisterschaften in den Disziplinen Luftpistole und Luftpistole/Auflage am 27.01.2013 in Schönewalde

 

Für die SchützINNen unserer Gilde war es am letzten Wochenende des Monats Januar ein besonderer Anspruch als Gast und Wettbewerber an den Luftpistolenkreis-meisterschaften teilzunehmen. Insgesamt haben aus unserer Gilde 15 SchützINNen sich dem Wettbewerb gestellt. Vorweg gesagt - recht erfolgreich.

Die nachfolgenden Tabellen widerspiegeln die Ergebnisse:

a) Luftpistole 2.10

Klasse
Schüzte/IN
Ringe
Platz
10
Schweitzer, Falk
361
1
10
Knodel, Torsten
344
2
10
Schüler, Martin
338
3
10
Richter Steffen
320
4
11
Reimann, Katja
356
1
11
Schmidt, Jessica
329
2
31
Kropeck, Anne-Katharina
270
1
42
Lehmann, Chris
337
1
51
Merkner, Steffi
309
1
60
Siebold, Hans Jürgen
336
1

b) Luftpistole/Auflage 2.11

Klasse
Schütze/IN
Ringe
Platz
51
Merkner, Steffi
282
2
60
Siebold, Hans Jürgen
287
1
60
Quoos, Reinhard
270
2
60
Schmidt, Heinz
253
5
62
Kiehl, Albert
284
1
62
Knodel, Siegfried
253
3
63
Knodel, Sonja
275
1
90
Stein, Herbert
259
1

In der Mannschaftswertung konnten unsere SchützINNen in den Disziplinen 2.10/2.11 jeweils den 1. Platz belegen (Mannschaft I: Schweitzer, Falk; Richter, Steffen und Schüler Martin; Mannschaft II: Kiehl, Albert; Knodel, Sonja und Hans Jürgen Siebold).

 

Unsere Mannschaft III (Quoos, Reinhard; Knodel, Siegfried und Schmidt, Heinz) belegte in der Disziplin 2.11 den Platz 2.

 

Allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch, den fleißigen Helfern neben den Wettkämpfen und im Hintergrund ein herzliches Dankeschön.

 

1.) Kreismeisterschaften in der Disziplin Luftgewehr/Auflage fanden am 19.01.2013 in Kirchhain statt

Aus unserer Gilde sind 8 SchützINNen nach Kirchhain angereist. Alle waren hoch motiviert, zumal vorher fleißig trainiert wurde. Es hat sich während des Wettkampfes gezeigt, dass neben der Motivation das "Nervenkostüm" für das Ergebnis wesentlich mitbestimmend war. Alle SchützINNen konnten sich dennoch für das Podest empfehlen. Herausragende Ergebnisse wurden in der Damen- und Altersklasse erzielt. Steffi und Olaf haben mit je 298 Ringen gezeigt wie hoch die Medaillen hängen.

Folgende Ergebnisse wurden erreicht:

Klasse
Schütze/IN
Ringe
Platz
50
Olaf Prinz
298
1
51
Steffi Merkner
298
1
60
Reinhard Quoos
295
1
60
Hans Jürgen Siebold
294
2
62
Albert Kiehl
294
2
62
Siegfried Knodel
281
3
63
Sonja Knodel
290
1
90
Herbert Stein
280
1

In der Mannschaftswertung konnte die Mannschaft I (Reinhard, Allbert und Herbert) den 2. Platz und die Mannschaft II (Sonja, Siegfried und Hans Jürgen) den 3. Platz erringen

(die Gäste aus Kirchhain haben den 1. Platz belegt). Den Teilnehmern herzlichen Glückwunsch.

Danke den Schützenschwestern und Schützenbrüdern in Kirchhain für die gute Ausrichtung, Gastfreundschaft und Verpflegung (lecker, lecker...).

 

 

 

 

 

 

 

 

Hallo liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

 

  • Königin Brunhilde und die 70! (siehe Aktuelles)
  • Das  Schützenfest (16./17. Juni 2018) war Sternstunde des neuen Königshauses (siehe Aktuelles)

                       Der Vorstand